Mare Mediterraneum

Die musikalische Rundreise beginnt an der levantinischen Küste mit traditioneller Musik aus Konstantinopel und einem syrisch-orthodoxen Kirchengesang in aramäisch, der Sprache Jesu. 

Wir überqueren das Mittelmeer mit einem traditionellen Tanz aus Spanien und setzen in das italienische Mittelalter über.

Wir bleiben im europäischen Raum und hören frühbarocke Werke, wie die Liebesklage einer Komponistin aus Venedig und Variationen über den bekanntesten Ostinato (la Folia) aus Spanien. 

Mit einem zarten Liebesgeständnis an ein Mädchen aus Katalonien und einem hinreißenden orientalische Tanz geht unsere wundersame Reise entlang den Ufern des Mittelmeeres zu Ende.

In der Besetzung des Ensembles verbinden sich orientalische Klänge, vertreten durch Oud und Saz mit unseren historischen Instrumenten.  Cembalo, Blockflöten und Viola da Gamba werden Teil der orientalischen Werke.

Stimme und Percussion, stets präsent in der traditionellen- wie in der Kunstmusik, sind die Brückenbauer zwischen Epochen und Kulturen.

Es entsteht ein einzigartiger Klang und vermittelt eine tiefe und uralte Verbundenheit




Programm

Aramäischer Kirchengesang Al tareyk ito (am Tor der Kirche)
(Syrisch-Orthodox)

Anonimo (Spain XVI sec) Si la noche
Bella de vos some amoros
Cancionero de Uppsala, Fernando de Aragon, Duque de Calabria, 1556

Claudio Monteverdi Quel sguardo sdegnosetto
(1567 – 1643) aus: Madrigali, Canzonette e Scherzi musicali, IX
Barbara Strozzi Che si può fare
(1619 – 1664?) aus : Arie op. seconda -1651
Girolamo Frescobaldi Se l’aura spira
(1583-1643) aus: Primo libro d’arie musicali per cantarsi, 1630

F. M. Veracini Sonata sesta per flauto in a moll
(1690 – 1768) Largo – Allegro – Allegro – Allegro

Antonio Martin y Coll Las Follias für Viola da gamba und cembalo
(1650 – 1734)

Georg F. Händel Se pietà di me non senti, giusto ciel
(1622-1697) Aus der Oper “Giulio Cesare in Egitto”

************ P a u s e *********

Alessandro Marcello Concerto in d moll
(1673-1747) Allegro – Adagio – Presto
(in der Bearbeitung für Cembalo solo von J. S. Bach)

Tomaso Antonio Vitali Sonata duodecima „la follia“
(1663 – 1745) für Flöte, Gambe und b.c.

Stefano Landi Homo fugit velut umbra-
(1587-1639) (Passacaglia della vita)

Anonym/Traditionell Durme durme (Sephardisch)
Longa Riad (Arabisch)
La Dama d’Arago (Catalan)
O Soñjal (Bretonisch)
Hasapiko (Griechisch-Constantinopel)
La vendemmia – Die Weinlese (Toskanisch)

Zusammenfassung
MARE MEDITERRANEUM